AGBs - Ofenhaus-Mättig

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGBs

Impressum
 

AGBs
Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind mit Absenden Ihrer Bestellung verbindlich.

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Allgemeines
Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund nachfolgender Bedingungen. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Die in diesen Bedingungen enthaltenen Bestimmungen über den Eigentumsvorbehalt, die weiteren Sicherheiten und den Ausschluss von weitergehenden Schadenersatzansprüchen gelten in jeden Fall als vereinbart. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen Bedingungen sind nur wirksam, wenn diese von uns schriftlich bestätigt werden.
Die auf unseren Seiten verwendeten Logos und Bildmaterialien sind Eigentum der jeweiligen Hersteller!
2. Angebot und Vertragsabschluss.
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Abschlüsse und Vereinbarungen werden erst durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung wirksam. Wenn sich nach Auftragsbestätigung Preiserhöhungen ergeben, die außerhalb unserer Einflusssphäre liegen, z.B. durch Hersteller, hat der Kunde das Recht auf sofortigen Rücktritt. Es können an uns diesbezüglich keine Schadenersatzforderungen gestellt werden.
3. Preise
Soweit nichts anderes vereinbart, verstehen sich unsere Preise in Euro (€) . Für Aufträge, für die keine Preise vereinbart sind, gelten unsere am Liefertag gültigen Preise. Unsere Endkundenpreise enthalten bereits die gültige Mehrwertsteuer. Irrtum und Druckfehler können leider auch wir nicht ausschließen und verweisen auf Punkt 2 unserer AGB´s.
4. Zahlungsbedingungen
Soweit nicht anders vereinbart, ist der Betrag sofort bei Lieferung und ohne Abzug zu zahlen. Je nach Vereinbarung können Zahlungen per Rechnung, Nachnahme oder Vorauszahlung geleistet werden. Bei Überschreiten der Fälligkeitsdaten sind wir berechtigt, Fälligkeitszinsen in Höhe von 6 % zu berechnen. Im Falle des Verzuges sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe banküblicher Kreditzinsen, mindestens jedoch 4 %, zu berechnen. Bei Aufträgen über das Internet erfolgt die Zahlung, soweit nichts anderes vereinbart ist, ausschließlich per Vorauszahlung . Für postfähigen Versand von oder für Mindermengen können Lieferungen per Nachnahme vereinbart werden.
5. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers - insbesondere Zahlungsverzug - sind wir berechtigt, unseren Eigentumsvorbehalt geltend zu machen und sofort die Herausgabe der Ware zu verlangen und uns selbst oder durch Bevollmächtigte den unmittelbaren Besitz an ihr zu verschaffen.
6. Liefer- und Leistungsfristen
Die Warenauslieferung erfolgt durch Spedition, Post oder Herstellerfuhrpark - Frei Bordsteinkante bzw. Grundstücksgrenze - Auf weiterführende Vereinbarungen mit den Lieferfahrern, wie: Die Ware ins Haus oder Stockwerke zu verbringen, oder Verpackungs- und Aufbauleistungen durchzuführen, haben wir keinen Einfluss. Dies gilt auch für individuelle Absprachen zwischen Kunden und Lieferpersonal am Liefertag.
Die von uns genannten Termine und Fristen für unsere Lieferungen oder Leistungen dienen zu Ihrer Orientierung. Werden sie in einer schriftlichen Auftragsbestätigung von uns bestätigt gelten sie als verbindlich. Die Liefer- und Leistungsfrist verlängert sich angemessen bei Maßnahmen, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen. Bei Lieferung gegen Vorauszahlung zählt die angegebene Lieferfrist erst ab Zahlungseingang bzw. Gutschrift auf unser Konto.
7. Widerrufsrecht, Rückgabe und Abnahmeverweigerung
Belehrung zum Widerrufsrecht §§ 312 BGB ff.(1) bei Verkauf in Deutschland.
Widerrufsrecht. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Ofenhaus Mättig, Hagenstraße 5, 39340 Haldensleben
(7.1) Widerrufsfolgen.
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen)herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.
(7.2)Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
(7.3) Paketversandfähige Sachen sind zum günstigsten versicherten Tarif zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.
(7.4) Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.
(7.5) Bei der Rücknahme bereits gelieferter Waren erfolgt die Rücksendung nach erfolgtem rechtsgültigem Widerruf mit einer von uns vorgeschlagenen kostengünstigen Transportlösung. Wir behalten uns dabei vor, die Ware selber abzuholen oder die Abholung selber zu beauftragen. Der Kunde erhält hierzu eine Nachricht. Andernfalls wählt der Kunde die gleiche Transportlösung, die bei der Lieferung angewandt wurde. Grundsätzlich ist eine versicherte Transportlösungen zu wählen.
Die Kosten für die Rückholung der Waren tragen wir nach den Regelungen der Widerrufsbelehrung, sofern eine Erstattungspflicht besteht.
Von einer Rücknahme ausgeschlossen sind : 1. Durch unsere Firma erbrachte Dienstleistungen, Beratungsleistungen. 2. Waren, die auf Kundenwunsch angefertigt, nach spezifischen Vorgaben verändert wurden, und alle Warenlieferungen, die in unserem schriftlichen Angebot zur Abgabe an gewerbliche Abnehmer gekennzeichnet sind.
(7.5) Jede Lieferung erfolgt direkt ab Hersteller. Kommt es zu Abnahmeverweigerung, werden alle entstandenen und entstehenden Kosten auch für Zwischenlagerung auf den Käufer umgelegt. Die Rückgabe- u. Widerrufsrechte bleiben hiervon unberührt.
8. Gefahrenübergang
Die Gefahr geht auch bei frachtfreier Lieferung oder Lieferung frei Haus mit der Übergabe an den Käufer, auf den Käufer über. Beanstandungen wegen unvollständiger, mangelhafter oder falscher Lieferung sind sofort beim Empfang der Ware auf dem Lieferschein bzw. auf dem Frachtbrief zu vermerken. Gleichzeitig bitten wir um sofortige schriftliche Benachrichtigung.
9. Installation und Inbetriebnahme
Installation und Inbetriebnahmen werden von uns nach Absprache durchgeführt oder der Käufer hat selbst für eine fachgerechte Montage bzw. Installation und Inbetriebnahme der von uns bezogenen Produkte zu sorgen. Produkthersteller sind hierfür nicht zuständig und können auch nicht vom Kunden in Anspruch genommen werden. Eine Ausnahme bilden Produkthersteller, mit denen wir Vereinbarungen zwecks kostenpflichtiger Inbetriebnahme bei Kunden getroffen haben oder deren Garantie- und Gewährleistungsbedingungen eine Inbetriebnahme durch den Hersteller zwingend vorschreiben. Diese können durch uns beauftragt werden.
Für Überprüfung und Berechnung der von uns erworbenen Heizanlagen, Kamine, Kaminöfen, Einsätze und Schornsteinanlagen ist der Käufer nicht selbst zuständig. Querschnittsberechnungen und Wärmebedarfsermittlungen werden von uns vorgenommen.
10. Export
Die Ausführung aus der Bundesrepublik Deutschland unterliegt den jeweils gültigen Ausfuhrbestimmungen und ist ohne behördliche Genehmigung nicht statthaft. Der Export unserer Waren in Nicht-EU-Länder bedarf unserer schriftlichen Einwilligung, unabhängig davon, dass der Käufer für das Einholen jeglicher behördlicher Ein- und Ausfuhrgenehmigungen selbst zu sorgen hat. Der Käufer ist zur Einholung der einschlägigen Bestimmungen bis zum Endverbraucher verantwortlich.
11. Datenschutz
Der Händler  ist berechtigt, die bezüglich der Geschäftsverbindung oder im Zusammenhang mit dieser erhaltenen Daten über den Käufer, gleich ob diese vom Käufer selbst oder von Dritten stammen, im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes zu verarbeiten.
12. Gewährleistung
Die Garantieleistungen von Produkten werden zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Produkthersteller bzw. Händler an den Kunden weiter gegeben. Für Mängel der Produktlieferung haften die Produkthersteller bzw. Händler zu deren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Gewährleistung für Wartungsarbeiten an Heizungsanlagen sind in den jeweiligen Wartungsverträgen aufgegliedert und Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Verantwortung für die einwandfreie Wasserbeschaffenheit bezüglich von Heizungsanlagen und Zubehör obliegt dem Betreiber. Sie haben die Anforderungen an das Kessel- und Speisewasser zu beachten, die in den VDI-Richtlinien 2035 bzw. den Empfehlungen der VD TÜV in der jeweils neuesten Fassung festgelegt sind. Keine Gewährleistung wird übernommen für Schäden, die entstanden sind aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, durch falsche oder mangelhafte Installation, Inbetriebnahme, Bedienung, Wartung oder natürlicher Abnutzung, fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, Verwendung ungeeigneter Betriebsmittel, insbesondere falscher Brennerwahl oder Brennereinstellung, Verwendung nicht geeigneter Brennstoffe, chemischen oder elektrochemischen oder elektrischen Einflüssen, Nichtbeachtung der Montage, Betriebs- und Wartungsanleitung sowie unsachgemäßen Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten. Wir lehnen in aller Form jede Verantwortlichkeit für Schäden an Personen oder Sachen ab, die aufgrund eines Mangels - auch bei versteckten - der von uns gelieferten Ware entstehen.
13. Verlinkung und Inhalte fremder Internetseiten
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98- " Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert."
Hiermit distanziert sich - Ofenhaus Mättig - ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angebrachten Links."!
Ebenfalls übernehmen wir auch keine Verantwortung auf falsche oder veraltete Einträge auf gelinkten Seiten!


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü